Salus Inside News

Sie wollen...

...wissen was es Neues bei Ihrer Gutfühlversicherung gibt?
...aktuelle Infos sowohl zu neuen als auch bestehenden Leistungen sowie ZusatzleistungenZusatzleistungen lesen?
...einen Blick hinter die Kulissen einer Krankenkasse werfen?

Dann sind Sie auf unserer News-Seite richtig, denn hier bekommen Sie die neusten Insides rund um die Salus BKK.

  • Fake-Anrufe von vermeintlichen Krankenkassen-Mitarbeitern – Darauf sollten Sie achten!

    Aus aktuellem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass derzeit wieder vermehrt unseriöse Anrufe im Namen von Krankenkassen erfolgen, um an Ihre persönlichen Daten zu gelangen. Die Anrufe erfolgen in aller Regel aus dem Mobilfunknetz. Der Anrufer gibt sich beispielsweise als Mitarbeiter der Salus BKK aus und verspricht Ihnen finanzielle Vorteile gegen die Beantwortung einiger Fragen. Die angezeigte Rufnummer können Sie nicht, auch nicht unmittelbar nach dem Anruf, zurückrufen.

    Bitte beachten Sie:

    • Mitarbeiter*Innen der Salus BKK stellen sich bei Anrufen immer mit vollständigem Namen und dem Hinweis auf die Salus BKK vor.
    • Die Rufnummer ist bei Anrufen aus unserem Hause immer erkennbar. Insbesondere können Sie uns unter der angezeigten Rufnummer auch immer zurückrufen.
    • Mitarbeiter*Innen der Salus BKK werden Sie am Telefon niemals nach Ihrem Gehalt, Schulden oder anderen höchstpersönlichen Daten fragen, ohne dass hierzu ein konkreter Anlass besteht.  

    Bitte seien Sie daher vorsichtig und kritisch bei Anrufen die Ihnen zweifelhaft vorkommen.  Lassen Sie sich im Zweifel den Namen des Anrufers geben und rufen Sie uns unter unserer Servicenummer 0800 22 13 222 kostenfrei zurück. Sie können sich dann mit dem entsprechenden Mitarbeiter verbinden lassen.

    Sollten Sie weitergehende Fragen haben, kontaktieren Sie unser Team Datenschutz unter datenschutz [at] salus-bkk.de oder rufen Sie unseren Datenschutzbeauftragten Herrn Rappert unter 0221 130 564 15 zurück. Wir beantworten Ihre Fragen gerne.

  • Wichtiges zum Beitrag in der Pflegeversicherung ab 01.01.2024

    Um Menschen in der häuslichen Pflege bestmöglich zu unterstützen, haben sich die monatlichen Leistungsbeträge der Pflegesachleistungen sowie des Pflegegeldes zum 01. Januar 2024 erhöht. Sowohl bei den Sachleistungen, als auch beim Pflegegeld bedeutet die gesetzliche Anpassung für jeden Pflegegrad ein Plus von rund 5 Prozent.

    Neben den Anpassungen der Leistungsbeträge wurde auch der Zugang zu Leistungen der Verhinderungspflege zum 01. Januar 2024 vereinfacht. Vorerst gelten diese neuen Regelungen nur für Pflegebedürftige der Grade 4 und 5, welche das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Sie haben ab dem 01. Januar 2024 Anspruch auf 8 Wochen Verhinderungspflege anstelle von 6 Wochen. Die bisher erforderliche Vorpflegezeit von 6 Monaten entfällt. Zudem kann der gesamte Anspruch aus der Kurzzeitpflege auf die Verhinderungspflege übertragen werden. Dies macht aktuell einen Betrag in Höhe von 1.774 € aus.

     

  • 2024: Verwaltungsrat der Salus BKK beschließt mehr Leistung für gleichen Beitrag

    Die Salus BKK hält ihren Beitragssatz zum Start in 2024 stabil und bietet zusätzlich mehr Leistung ab Januar. Das hat der Verwaltungsrat jetzt in seiner Sitzung Mitte Dezember beschlossen.

    Im Klartext heißt das für nächstes Jahr eine jährliche Kostenübernahme in der Osteopathie von bis zu 360 Euro und auch unser Zuschuss bei Gesundheitsreisen mit mehr Freizeitanteil (nur einem Präventionskurs) steigt auf 125 Euro.

    So positive Entwicklungen bei stetig steigenden Kosten im Gesundheitswesen können wir unseren Versicherten nur aufgrund unserer ausgezeichneten Finanzkraft ermöglichen.

  • Aus 1 mach 2: Salus BKK erweitert Qi Gong-Angebot im Betreuten Wohnen Neu-Isenburg für Oktober 2023

    Erfreulich aber auch sehr überraschend waren die zahlreichen Anmeldungen zum Qi Gong-Kurs der Salus BKK, der eigentlich auf zwölf Teilnehmende begrenzt sein sollte. Als nun 18 Seniorinnen und Senioren teilnehmen wollten, zögerten die Stadt Neu-Isenburg und die Salus BKK nicht, sondern organisierten umgehend noch einen zweiten Kurs.

    An insgesamt sechs Terminen immer Dienstags von Mitte Oktober bis in den Dezember rein, haben die Senioren und Seniorinnen nun Möglichkeit Übungen Atmung, Körper und Geist mit ihrer Vorstellungskraft in Einklang zu bringen.

  • Aktionswoche Hitze

    Dank dem fortschreitendem Klimawandel, steigen die Temperaturen in Deutschland jährlich höher und es überollt uns regelmäßig eine Hitzewelle. Diese kann für unseren Körper zu einer Belastungsprobe werden. Aus diesem Grund ist für uns als Krankenkasse auch Hitze-Prävention ein wichtiges Thema. 

    Wir haben für Sie auf unserer Themenspecial-Seite ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, wie Sie den heißen Sommer gesund genießen können. 

  • Krisen perfekt meistern mit Mindscool
    li Antje Röttger-Kiesendahl, Mindscool® - und Achtsamkeitsexpertin; re Katrin Schwarz, Service-Center-Leiterin Rostock

    Der richtige Umgang mit Stress erfordert ein gutes Mindset. Vor allem für Jugendliche ist es essentiell, Krisen gut händeln zu können. Auch wir als Krankenkasse emfinden diese Thematik als wichtig und aus diesem Grund unterstützen wir das Projekt Mindscool®.

    Was sind das für “verrückte“ Zeiten? Zum ohnehin schon hohen Erfolgsdruck, gerade auch an Schulen, werden wir von unvorhersehbaren Krisen ausgebremst. Die Abschlussklasse der Otto-Lilienthal-Schule Rostock kommt bei den Vorbereitungen auf die mittlere Reife ganz schön ins Schwitzen - Erfolgsdruck, welcher zu akutem Stress führt. Anlass genug für uns und Mindscool® - sowie Achtsamkeitsexpertin Antje Röttger-Kiesendahl sich gemeinsam mit der Klasse zu folgenden Themen auszutauschen:

    • Wie bleibe ich gerade in diesen schwierigen Zeiten fokussiert und konzentriert?
    • Wie gehe ich mit Unsicherheiten besser um?
    • Was kann ich bei Stress und Leistungsdruck ganz allgemein tun?
    • Wie bringe ich mehr Freude in mein Leben?

    Unsere Empfindung von Stress, Angst und Ohnmacht ist genauso individuell wie der Umgang damit. Alle von uns haben ganz eigene, individuelle Strategien dafür entwickelt. Und trotz mancher guten Strategie verlieren wir uns leicht im Strudel von Emotionen. Wir verlieren unsere innere Balance und mit ihr große Teile unserer Lebensfreude, Zuversicht und Verbundenheit. Das Mindscool®-Konzept unterstützt Kinder und Jugendliche dabei, wieder gut in Kontakt mit sich selbst und anderen zu kommen. So lernen sie aus einer inneren Kraft heraus, besser mit allen Herausforderungen umzugehen und bekommen beste Unterstützung im stressigen Schulalltag.

    Auf den Punkt gebracht: Mindscool® ist ein achtsamkeitsbasiertes Programm, speziell abgestimmt auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen sowie von Lehrern/innen und Betreuungspersonen.

     

     

  • Örtliche Zusammenarbeit mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft
    2. Vorstandsvorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Frau Schiller- De Simone und Katrin Schwarz, Geschäftsstellenleiterin der Salus BKK Rostock

    Unsere Geschäftststelle in Rostock hat nachbarschaftliche Hilfe geleistet und der Deutschen Alzheimer Gesellschhaft die Salus Seminarräumlickeiten für deren Austauschtreffen zu Verfügung gestellt. Hierbei konnten uns auch die Teilnehmenden als Krankenkasse besser kennenlernen. Sie wollen auch mit einer Krankenkasse kooperieren? Dann melden Sie sich gerne bei uns.

     

  • Innovatives vorantreiben - ein Teil der Wirtschaftsinitiative Neu-Isenburg
    Vorständin Ute Schrader, Foto by Alexander Jungmann

    Vor Kurzem war unsere Vorständin Ute Schrader als Keynote Speakerin bei einer Meet&Greet-Veranstaltung der Wirtschaftsinitiative Neu-Isenburg. Hier stellte sie uns als Krankenkasse, Arbeitgeber aber auch als verlässlichen Kooperationspartner in Sachen Gesundheit vor. Ute Schrader: "Bei der Wirtschaftsinitiative Neu-Isenburg wird es maßgeblich darum gehen, gemeinsam Ideen und Projekte zu entwickeln, die den Wirtschaftsstandort Neu-Isenburg fördern und attraktiv für eine erfolgreiche Zukunft machen. Hierbei entwickelt sich das Thema "Gesundheit" zu einem wesentlichen Wirtschaftsfaktor. Als Salus BKK haben wir uns seit vielen Jahren dem Thema Prävention im privaten, aber auch insbesondere im betrieblichen Umfeld verpflichtet. So haben wir ein Expertenteam bestehend aus Ökotrophologen, Sportwissenschaftlern und Mental Coaches aufgebaut, das unseren Versicherten aber auch Firmen, die sich für die Gesundheit ihrer Beschäftigten stark machen, mit Rat und Tat zur Seite steht. Es gibt viele Dinge, die wir bereits heute für die Gesunderhaltung der Region als Salus BKK beisteuern. Wie spannend kann es sein, wenn wir künftig im Rahmen der Wirtschaftsinitiative unsere Ideen und Möglichkeiten bündeln und Synergieeffekte nutzen."

Zurück zum Anfang Pfeil nach oben