Zahnärztliche Behandlung

Eine zahnärztliche Behandlung ist dann nötig, wenn Erkrankungen oder Fehlstellungen im Zahn-, Mund- oder Kieferbereich vorliegen. Dazu gehören chirurgische Leistungen genau so wie Kieferbruch- und Parodontosebehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie.


Was übernimmt die Salus BKK?

Die Salus BKK übernimmt für Sie die Kosten für

  • Beratung durch den Zahnarzt
  • Zahnärztliche Untersuchungen
  • Medizinisch notwendige Zahnbehandlungen und chirurgische Leistungen
  • Füllungen mit Amalgam- oder Zementwerkstoffen


Bitte beachten Sie, dass Ihr Zahnarzt Sie über besondere Behandlungsmethoden oder Füllungen, wie zum Beispiel Kunststofffüllungen, informiert und eine Zusatzvereinbarung abschließt, wenn hierbei Mehrkosten für Sie entstehen.

Bei Parodontose-Behandlungen benötigen wir für die Kostenübernahme zuerst den Behandlungsplan Ihres Zahnarztes, der u.a. einen detaillierten Befund der Zahnfleischtaschen (Parodontalstatus) enthält. Der Zahnarzt stellt einen Parodontose-Behandlungsplan ab einer Zahnfleischtaschentiefe von 3,5mm aus und reicht diesen zur Genehmigung bei der Krankenkasse ein.  Um eine erfolgreiche Behandlung abzuschließen, wird Ihre Mitarbeit benötigt, die durch vorherige Mundhygieneunterweisungen und eine Professionelle Zahnreinigung erfolgen kann. Oft kommt es vor, dass nach einer Professionellen Zahnreinigung die Zahnfleischtaschen weniger tief und damit auch weniger behandlungsbedürftig sind.

 

Wie kann ich Leistungen in Anspruch nehmen?

Die Kosten der Behandlung rechnet Ihr Zahnarzt direkt über Ihre elektronische Gesundheitskarte ab – das geht schnell und ist für Sie bequem.

Zurück zum Anfang keyboard_arrow_up