Schutzimpfungen

Wir wollen, dass Sie und Ihre Familie umfassend vor unliebsamen Krankheiten geschützt sind. Deshalb übernehmen wir die Kosten für viele Schutzimpfungen nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) und der Schutzimpfungsrichtline.


Was übernimmt die Salus BKK?

Wir übernehmen alle wichtigen Impfungen für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, z. B. die Impfung gegen

  • Grippe
  • Hepatitis A und B
  • HPV*
  • Keuchhusten
  • Kinderlähmung
  • Masern
  • Mumps
  • Rotaviren
  • Röteln
  • Zeckeninfektion

    *Aktuell hat die Ständige Impfkommission (STIKO) auch die HPV-Impfung für Jungen im Alter von 9 – 14 Jahren  in ihre Impfempfehlung aufgenommen. Damit wird diese künftig Teil der gesetzlichen Leistungen der Krankenkassen sein. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat am 20.09.2018 den Beschluss dazu gefasst und die Schutzimpfungs-Richtlinie entsprechend geändert. Die Kostenübernahme für die Impfung durch die gesetzliche Krankenversicherung kann erst nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Anspruch genommen werden. Mit der Bekanntgabe wird im Dezember gerechnet.


Voraussetzungen für die Kostenübernahme

Zu den Impfungen, die empfohlen werden, gibt die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts regelmäßig Auskunft.  Ob Sie die persönlichen Voraussetzungen nach diesen Empfehlungen (Alter und zeitlicher Abstand zur letzten Impfung) erfüllen, entscheidet dann Ihr Hausarzt.


Wie funktioniert die Kostenübernahme?

Für die von der STIKO empfohlenen Impfungen legen Sie beim Arzt einfach Ihre Versichertenkarte vor. Er rechnet die Beratung, die Impfleistung und den Impfstoff direkt mit uns ab.

Häufig gestellte Fragen

Zurück zum Anfang keyboard_arrow_up