Hautkrebsscreening

Ein Leberfleck, der seine Form oder Farbe verändert, muss nicht gleich ein Grund zur Besorgnis sein. Dennoch sollte man ihn auf jeden Fall untersuchen lassen. Auch wenn man viele Leberflecke hat, ist ein Hautkrebsscreening eine gute Methode um verdächtige Male aufzuspüren. Je früher Hautkrebs erkannt wird, desto größer sind auch die Heilungschancen. Ab 35 Jahren kann man daher alle zwei Jahre ein Hautkrebsscreening über die gesetzliche Kasse in Anspruch nehmen. Hier untersucht der Arzt die Haut des Patienten mit bloßem Auge.

 

Was übernimmt die Salus BKK?

Da auch immer mehr junge Menschen an Hautkrebs erkranken, wollen wir auch unter 35-jährigen die Möglichkeit geben, sich alle zwei Jahre untersuchen zu lassen. Dafür übernehmen wir die Kosten im Rahmen unserer ZusatzleistungenZusatzleistungen Salus Plus von bis zu 25 Euro. Bitte beachten Sie: für eine Untersuchung mit dem Auflichtmikroskop stellt der Arzt  eine Privatrechnung aus.

 

Welche Voraussetzungen müssen für eine Kostenübernahme erfüllt sein?

Das Screening muss von einem zugelassenen Hautarzt, Internisten, praktischen Arzt oder hausärztlich tätigen Facharzt für Allgemeinmedizin durchgeführt werden.

 

Wie funktioniert die Erstattung?

Um Ihnen die Kosten für das Hautkrebsscreening erstatten zu können, benötigen wir die Originalrechnung des Arztes sowie Ihre Bankverbindung.

Ansprechpartner

Team ambulante ärztliche Behandlungen

Downloads
Zurück zum Anfang keyboard_arrow_up