Zweitmeinung bei Krebs

Wenn die Diagnose „Krebs“ lautet, verändert sich schlagartig alles – oft müssen schnell wichtige Entscheidungen getroffen werden. Viele Betroffene würden gern eine zweite Meinung zu den Behandlungsoptionen hören.  Daher können Salus BKK Versicherte diese zusätzliche ärztliche Beratungsangebot am Universitätsklinikum Heidelberg in Anspruch nehmen.


Was übernimmt die Salus BKK?

Wir übernehmen die Kosten für das Einholen einer ärztlichen Zweitmeinung am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen in Heidelberg.
 

Welche Voraussetzungen müssen für eine Kostenübernahme erfüllt sein?

Versicherte mit einer Tumor-Erstdiagnose bzw. einer Tumor-Rezidivdiagnose können eine ärztliche Zweitmeinung und Beratung in Anspruch nehmen.
 

Wie ist der Abauf der ärztlichen Zweitmeinung?

  1. Rufen Sie im Patientenzentrum des NCT Heidelberg unter Tel. 06221/56-5924 an oder schicken Sie eine E-Mail an nct.patientenzentrum@med.uni-heidelberg.de, um das Formular zum Zweitmeinungsverfahren anzufordern.
  2. Füllen Sie das Formular aus und schicken es zusammen mit allen erforderlichen Unterlagen an das NCT Heidelberg:
    Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg
    Im Neuenheimer Feld 460
    69120 Heidelberg
  3. Das NCT  meldet sich dann zeitnah mit einem Terminvorschlag bei Ihnen
  4. Anschließend erfolgt die Vorstellung in einer Spezialsprechstunden
  5. Nach interdisziplinärer Beratung erhalten Sie das Ergebnis auf dem Postweg.

 

Wie funktioniert die Inanspruchnahme?

Bringen Sie zu Ihrem Termin die Gesundheitskarte mit. Alle Leistungen werden hierrüber abgerechnet.

 

Ansprechpartner

Team ambulante ärztliche Behandlungen

Weiterführende Informationen
Zurück zum Anfang keyboard_arrow_up