Tipps & Tricks für eine gesunde Ernährung

Gerade Frauen beschäftigen sich mit dem Thema Ernährung sehr intensiv und sind immer auf der Suche nach dem Geheimrezept für perfekte Figur – und das muss nicht immer eine Diät sein. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie sich ernähren können, um sich in Ihrem Körper wohl zu fühlen.
 

Auf den eigenen Körper hören

Den neusten Diät- und Ernährungstrends kann man folgen – muss man aber nicht. Denn diese sind für die breite Masse ausgelegt. Doch jeder Körper hat seine individuellen Bedürfnisse. Was für den einen gut ist, kann einen anderen krank machen. Beschäftigen Sie sich genau damit, welche Nährstoffe Sie brauchen und richten Sie Ihre Ernährung danach aus.
 

Beerenstark

Statt zu Süßigkeiten kann man bei einer Heißhungerattacke auch zu Beeren in jeglicher Form greifen. Denn die kleinen Früchte schmecken nicht nur lecker sondern halten uns auch gesund. Johannisbeeren, Heidelbeeren und Co. liefern uns zum Beispiel wichtige Vitamine sowie Eisen, Kalium und Calcium für den Knochenaufbau. Hier ist Naschen also erlaubt.
 

Frische Lebensmittel kaufen

Bei einer gesunden Ernährung sollte man auf einen Großteil der industriell bearbeiteten Lebensmittel verzichten. Selbstgekochtes ist schon automatisch gesünder als Fertigprodukte, da die künstlichen Zusatzstoffe wegfallen. Außerdem weiß man so genau, was in dem Essen für Zutaten enthalten sind. Auch bei Säften können Sie von der gekauften auf die selbstgepresste Variante umsteigen. Sie sparen sich damit eine Menge Zucker.
 

Light-Produkte helfen nicht

Die Annahme, dass man mit Light-Produkten gesünder lebt oder abnehmen kann, ist falsch. Denn die Lebensmittel enthalten zwar weniger Fett, das wird aber häufig mit mehr Zucker und künstlichen Aromen ausgeglichen. Achten Sie lieber darauf, mehr ungesättigte Fettsäuren zu sich zu nehmen, also zum Beispiel beim Anbraten statt Butter Pflanzenöle zu verwenden.
 

Gehen Sie nicht hungrig einkaufen

Wer kennt das nicht – man geht hungrig in den Supermarkt und kommt mit viel mehr (auch ungesunden) Dingen als geplant wieder heraus. Wenn wir hungrig sind, kaufen wir automatisch kalorienreicher ein. Unser Körper trickst uns hier aus. Da er nicht weiß, ob bald die nächste Mahlzeit kommt oder eine Hungerperiode ansteht, sendet er uns das Signal, sich vorher noch mal richtig den Bauch vollzuschlagen. Daher ist es sinnvoll, vor dem Supermarkt-Besuch eine Kleinigkeit zu essen.
 

Planen Sie Ihre Mahlzeiten

Nehmen Sie sich einmal die Woche Zeit, um einen Ernährungsplan für die kommenden Tage zu erstellen. Denn wer plant und dementsprechend frühzeitig die Zutaten einkauft, kommt weniger in Versuchung, doch auf das schnelle Fertiggericht zurückzugreifen. Mit einem vorgeschriebenen Einkaufszettel lässt sich der Einkauf auch ganz fix erledigen.
 

Gelegentliches Cheaten ist erlaubt

Nur die wenigsten halten 24 Stunden, 7 Tage die Woche eine gesunde Ernährung durch. Daher sind kleine Sünden ab und zu erlaubt, solange sie sich im Rahmen halten. Damit können Sie auch Heißhungerattacken vorbeugen. Außerdem schmecken die Leckereien noch viel besser, wenn man sich die ganze Woche darauf gefreut hat.

Zurück zum Anfang keyboard_arrow_up