Entlassmanagement der Salus BKK

Der Gesetzgeber ermöglicht Patienten mit dem Entlassmanagement eine nahtlose Anschlussbehandlung und bietet so eine lückenlose, medizinische Versorgung nach einem Krankenhausaufenthalt. Für Sie bedeutet das mehr Verantwortung, denn ab sofort können Sie Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung verordnen. Um die Behandlung nach der Entlassung zu organisieren und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, stehen wir Ihnen als Kranken- und Pflegeversicherung mit festen Ansprechpartnern zur Seite. Wir unterstützen Sie bei Ihren Aufgaben, denn auch wir wünschen unseren Versicherten einen unkomplizierten Behandlungsablauf und eine vollständige Genesung.


Festes Team für Ihre Anliegen

Kontaktieren Sie einfach unsere Mitarbeiterinnen im Entlassmanagement. Diese sind zu den Geschäftszeiten von 8:00 bis 16:00 Uhr für Sie da. Außerhalb dieser Zeit gehen Ihre Anrufe nicht verloren sondern werden gesondert erfasst. Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Damit wir Ihren Fall bearbeiten können, nutzen Sie bitte die entsprechenden Anträge und schicken diese vollständig ausgefüllt an uns zurück. Bitte beachten Sie, dass hierfür eine Einwilligungserklärung des Versicherten bei Ihnen im Krankenhaus vorliegen muss.

Leistung Antrag
Hospizleistung Antrag auf Hospizleistung mit vollständiger ärztlicher Verordnung und ausführlicher Diagnose
Häusliche Krankenpflege „Muster 12" mit Eindruck Entlassmanagement
medizinische Rehabilitation Antrag auf medizinische Reha /Anschlussrehabilitation
Soziotherapie Verordnungsvordruck „Muster 26" mit Eindruck Entlassmanagement
Haushaltshilfe Antrag auf Haushaltshilfe
Leistungen der Pflegeversicherung Pflegeantrag
Hilfsmittel „Verordnung Muster 16" mit Eindruck „Entlassmanagement". Hilfsmittel können nur von unseren Vertragspartnern abgegeben werden. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir auch die Steuerung auf unsere Vertragspartner veranlassen wollen.
Ansprechpartner

Team Entlassmanagement

Daniela Kirchner,  Christina Trietsch, Marion Rinker und Josephine Schnicke

print0341 453373-33453
Downloads
  • picture_as_pdfAntrag auf PflegeleistungenDownload
  • picture_as_pdfAntrag auf HaushaltshilfeDownload
  • picture_as_pdfAntrag auf medizinische RehabilitationDownload
Zurück zum Anfang keyboard_arrow_up