„Stressfaktor Arbeitslosigkeit – Meine Gesundheit“

Die Arbeitslosenquote in Deutschland sinkt seit ein paar Jahren beständig. Dennoch sind immer noch mehr als zwei Millionen Deutsche davon betroffen, unter Ihnen auch viele Langzeitarbeitslose. Die aktuelle Lebenssituation kann sich auch negativ auf die Gesundheit auswirken. Um das zu verhindern, hat die Salus BKK in Kooperation mit fünf Job Centern in Frankfurt (West/Süd/Nord/Höchst und Ost) Workshops zum Thema Stressfaktor Arbeitslosigkeit durchgeführt. Die Zielgruppe waren vor allem Frauen und Erziehende mit Kindern bis 14 Jahren. Insgesamt haben 54 Frauen an den fünf Seminaren teilgenommen.

Inhalte waren unter anderem das Bewusstmachen der eigenen Gesundheit mit dem wichtigen Aspekt, selbst dafür Verantwortung zu übernehmen. Was ist Stress? Welcher Stresstyp bin ich? Wie kann ich meinen Stress bewältigen? Welche Strategien gibt es dafür im Alltag? Zusätzlich wurden hilfreiche Entspannungstechniken erlernt.

Wichtig war neben den Informationen auch der Austausch unter den Teilnehmerinnen. Die Rückmeldungen waren dementsprechend sehr positiv. Die Frauen sprachen davon, dass der Workshop das bisher beste Angebot war, was sie vom Job Center bekommen haben und sie das Gelernte gut in den Alltag integrieren können. Den Teilnehmerinnen ist klar geworden, dass sie selbst für ihre Gesundheit zuständig sind und aktiv werden müssen – und sei es anfangs „nur“ mit Kleinigkeiten. Viele nutzten die Gelegenheit um sich gleich für einen Entspannungskurs anzumelden.

Seit Januar 2018 hat die Salus BKK auch eine neue Kooperation mit dem kommunalen Job Center in Dietzenbach abgeschlossen. Hier fand der erste Workshop zum Thema „Stressfaktor Arbeitslosigkeit – Meine Gesundheit“ im April statt. Zielgruppe sind auch hier Frauen sowie Erziehende zwischen 25 und 45 Jahren.

Ansprechpartner

Karin Klingsporn

Abteilung: Gesundheitsförderung
Funktion: Gesundheits- und Bewegungsberatung
print06102 2909-22826
Zurück zum Anfang keyboard_arrow_up