Mit der Salus BKK Kinder für gesunde Ernährung gewinnen

Von klein auf entwickeln Kinder Einstellungen und Gewohnheiten, die meist ein Leben lang beibehalten werden, dazu gehören auch die Ernährungsgewohnheiten. Diese werden in den ersten zehn Lebensjahren erlernt und bilden die Grundlage für das lebenslange Essverhalten. Besonders die Familie legt die Basis für eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde körperliche Entwicklung. Daneben beeinflusst aber auch das Miteinander in Kindertagesstätten das Bewusstsein für die Auswahl und Qualität der Nahrungsmittel und die Esskultur. 

Damit sich Kinder von Beginn an gesund ernähren und darüber hinaus ein gesundes Verhältnis zum Essen und Trinken entwickeln, ist es wichtig, Kinder bereits frühzeitig an das Thema heranzuführen. Um sie für eine gesunde Ernährung zu begeistern, bieten wir verschiedene Projekte in Kindertagesstätten und Grundschulen an.

In einem aktuellen Projekt in der Kita Kurt-Schumacher-Straße in Neu-Isenburg, vermittelt unsere Ernährungsexpertin Vorschulkindern im Alter von 5-6 Jahren die Bedeutung von gesunder Ernährung. Spielerisch lernen die Kinder über mehrere Wochen verschiedene Ernährungsbausteine. Beispielsweise, was „eine Portion“ bedeutet oder wie man sich ein gesundes Pausenbrot zusammenstellt.

Ziel ist es, den Kindern so eine gute Grundlage zu schaffen, denn in keiner anderen Lebensphase ist die Nahrung so wichtig wie im Kindesalter. Eine ausgewogene Ernährung sichert das Wachstum sowie die Entwicklung Ihres Kindes, stärkt sein Immunsystem, vermeidet Mangelzustände und beugt ernährungsbedingten Krankheiten wie Diabetes vor.

Ansprechpartner

Susanne Emrich

Abteilung: Gesundheitsförderung
Funktion: Ernährungsberatung
print06102 2909-22827
Zurück zum Anfang keyboard_arrow_up